FRITZ!Box: DynDNS einrichten

Deine FRITZ!Box bietet viele nützliche Features – so auch das Aktualisieren deines dynamischen DNS-Eintrags. Wie du automatische DynDNS-Updates einrichtest, erfährst du hier.

Deine FRITZ!Box bietet viele nützliche Features – so auch das Aktualisieren deines dynamischen DNS-Eintrags. Wie du automatische DynDNS-Updates einrichtest, erfährst du hier.

Dynamischen Hostnamen auf der FRITZ!Box

Die meisten DynDNS-Anbieter haben ein Tool, mit dem du deinen Hostnamen automatisch aktualisieren kannst. Damit deine IP-Adresse immer up to date ist, brauchst allerdings du einen Client, der dauerhaft online ist. Glücklicherweise kann das deine FRITZ!Box aber auch.

FRITZ!Box Web-Oberfläche - Screenshot zur Einrichtung von DynDNS
  • Melde dich dazu im Web-Interface deiner FRITZ!Box an.
  • Klicke dann in der linken Leiste auf »Internet«, dann auf »Freigaben«.
  • Wähle hier den Reiter »DynDNS« aus.
  • Setze hier den Haken bei “DynDNS benutzen”. Danach kannst du mit der Einrichtung beginnen.
  • Deine FRITZ!Box hat bereits Profile für bekanntere DynDNS-Dienste gespeichert. Die nebenstehenden Preise beinhalten oft mehr Leistungen als nur einen dynamischen Hostnamen. Unsere Angeben sagen daher wenig über das “Preis/Leistungsverhältnis” aus. Wenn du nur einen DynDNS-Dienst ohne andere Features brauchst, bist du mit den kostenlosen Optionen vermutlich gut beraten.
    • AnyDNS (ab 1,00 € pro Monat)
    • DNS4BIZ.de Business & Premium (ab 4,99 € pro Monat)
    • dyndns.org (ab 55 $ pro Jahr)
    • Dyndnsfree.de (ab 0,49 € pro Monat)
    • No-IP.com (kostenlos, muss monatlich bestätigt werden)
    • selfhost.de (kostenloses Paket verfügbar)
    • STRATO AG (ab 0,80 € pro Monat)
  • Wenn du einen dieser Anbieter verwendest, wähle den entsprechenden Eintrag aus und gib deine Login-Daten an.
    Andernfalls musst du noch die Update-URL angeben. So weißt deine FRITZ!Box, wohin sie deine aktuelle IP-Adresse übermitteln soll. Die Update-URL erfährst du von einem DynDNS-Anbieter.

Kurz erklärt: Wie funktioniert DynDNS?

Die Basics zum Thema DNS haben wir bereits in einem anderen Artikel abgedeckt.
Der DynDNS-Anbieter deiner Wahl stellt dir einen Eintrag im Domain Name System zur Verfügung. Dieser Eintrag ist dein Hostname. Sobald der Anbieter deine aktuelle IP-Adresse erhält, aktualisiert er deinen DNS-Eintrag. So zeigt dein Hostname immer auf die aktuelle IP-Adresse.

Da sich die IP-Adresse von privaten Anschlüssen meistens täglich ändert, sind DynDNS-Dienste praktisch. So kannst du beispielsweise einen Web- oder Spieleserver zuhause ohne zusätzliche Kosten hosten. Die Nutzer brauchen dann nicht jeden Tag eine andere IP-Adresse, sondern müssen sich nur noch deinen Hostnamen merken.

Wir schätzen dein Feedback

Related Posts
weiterlesen

Windows 10: Dark Mode aktivieren

Bis vor kurzem musstest du externe Tools verwenden, wenn du Windows 10 einen dunklen Look verpassen wolltest. Das funktioniert nun direkt in den Einstellungen. Wir zeigen, wie's geht.