FRITZ!Box Gastzugang einrichten – so geht’s

0
Minuten zur Lösung

Wenn du deinen Gästen WLAN anbieten möchtest, ohne Fremde in dein privates Netzwerk zu lassen, ist der Gastzugang der FRITZ!Box genau das richtige. Hier erfährst du, wie die Einrichtung funktioniert und welche Möglichkeiten du damit hast.

FRITZ!Box Gastzugang aktivieren

Öffne das Web-Interface der FRITZ!Box in einem Browser deiner Wahl und melde dich an.
Klicke nun links auf den Menüpunkt »WLAN« und drücke auf die Option »Gastzugang«.
Zum Aktivieren des Gastzugangs musst du lediglich die erste Checkbox aktivieren. Nun kannst du SSID (Name des WLAN-Netzes) und Passwort eingeben und musst nur noch unten auf »Übernehmen« drücken. Der Gastzugang ist nun aktiv und bietet deinen Gästen einen vom Hauptnetzwerk abgetrennten Internetzugang. Geräte im Gastnetzwerk können nicht mit Devices im Hauptnetz kommunizieren – und umgekehrt.

Weitere Möglichkeiten des Gastzugangs

In der jetzigen Konfiguration gibt es jetzt einfach ein zweites, vom Hauptnetzwerk abgetrenntes WLAN-Netz. Die FRITZ!Box bietet allerdings noch mehr Möglichkeiten.

Vorschaltseite anzeigen lassen

Du kannst eine Vorschaltseite mit einem Bild und beliebigem Text anzeigen lassen.
Diese Option findest du unter WLAN > Gastzugang. Die Vorschaltseite bietet die Möglichkeit, auf Nutzungsbedingungen aufmerksam zu machen. Außerdem kannst du dort festlegen, dass Nutzer erst nach dem Akzeptieren der Nutzungsbedingungen Zugang zum Internet erhalten.

Kommunikation der Gast-User untereinander erlauben

Du kannst regeln, ob die Nutzer des Gast-Netzwerkes untereinander kommunizieren können oder nicht. Die Kommunikation untereinander zu erlauben macht Sinn, wenn (wie in den guten alten Zeiten) Gäste zu einer LAN-Party eingeladen sind.
Diese Option findest du wieder unter WLAN > Gastzugang.

Nur Surfen und Mailen erlaubt

Die Option „Nur Sufen und Mailen erlaubt“ unterbindet die Verwendung des Internets für alle Anwendungen außer Surfen und Mailen (wer hätte das gedacht). Torrents, Download-Server oder Fernzugriffe funktionieren dann nicht mehr. Auch manche unschuldige Anwendungen funktionieren dann nicht mehr – das Smartphone-Spiel Clash of Clans will dann beispielsweise nicht mehr.

Nutzung des Gastzugangs protokollieren

Hier kannst du dir jedes Mal eine E-Mail zusenden lassen, wenn sich jemand am Gastzugang an- oder abmeldet. Das hört sich zunächst unpraktisch an, ist aber eine gute Möglichkeit, die Nutzung zu protokollieren.

Um diese Option nutzen zu können, musst du zuerst die Push-Services einrichten. Klicke dafür auf »System«, dann auf »Push Service«. Hier kannst du deine Push Services einrichten oder verwalten. Um neue Benachrichtigungen zu erstellen, drücke auf »Push Service einrichten«. Hier musst du die Zugangsdaten des E-Mail-Postfaches eingeben, auf das du die Benachrichtigungen erhalten willst (idealerweise ist das ein eigenes Postfach für solche Benachrichtigungen). Dann musst du noch angeben, bei welchen Ereignissen du benachrichtigt werden willst.

Geschwindigkeit einschränken

Damit deine Gäste nicht die gesamte Bandbreite belegen, kannst du die Geschwindigkeit einschränken. Klicke dafür links in der Leiste auf »Internet« und dann auf »Filter«. Wähle hier den Reiter »Priorisierung« aus und scrolle ganz nach unten.
Hier findest du die Option „Bandbreite für das Heimnetz reservieren“. Du kannst auswählen, wie viel der verfügbaren Bandbreite dem dem Hauptnetzwerk zur Verfügung stehen soll.
Wenn der Gastzugang große Bandbreiten belegt, im Hauptnetzwerk aber kein Datendurchsatz vorhanden ist, wird der Gastzugang nicht gedrosselt. Sollte dein Heimnetz aber mehr Bandbreiten brauchen, werden die Gast-Nutzer entsprechend gedrosselt.

Nutzung einschränken

Du kannst für deine Gäste eigens festlegen, welche Seiten sie nicht besuchen dürfen oder zu welchen Zeiten der Gastzugang aktiv ist.

Klicke dafür auf »Internet«, dann auf »Filter« und navigiere in den Reiter »Zugangsprofile«. Hier kannst du beim Eintrag „Gast“ festlegen, wann Gast-Benutzer Zugriff auf das Internet haben. Du kannst aber auch Dienste wie BitTorrent sperren oder Blacklists anwenden.

Gastzugang über LAN

Du kannst auch den 4. LAN-Port deiner FRITZ!Box für deine Gäste freigeben. Gehe dafür einfach auf »Heimnetz«, dann auf »Heimnetzübersicht« und klicke auf den Reiter »Netzwerkeinstellungen«. 
Im Abschnitt „Gastzugang“ kannst du festlegen, ob der Anschluss LAN 4 für das Gastnetzwerk verwendet werden soll.

Nutzung in Echtzeit überwachen

Unter »Internet« > »Online-Monitor« siehst du in Echtzeit, wie viel deiner Bandbreite gerade genutzt wird. Der Datendurchsatz vom Gastzugang wird farblich hervorgehoben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code