Der FRITZ!Repeater 310 steht auf einem Holztisch, im Hintergrund sieht man verschwommen eine moderne Küche

FRITZ!WLAN Repeater 310 einrichten – so geht’s

Ein WLAN-Repeater hilft, wenn die Signalstärke deines Netzwerks nicht ausreicht. Wie du den FRITZ!Repeater 310 einrichtest, zeigen wir dir in diesem Artikel.

So richtest du den FRITZ! WLAN-Repeater ein

Das Setup des FRITZ!WLAN Repeater 310 ist ziemlich einfach und in wenigen Minuten erledigt.
Wenn dein WLAN-Repeater bereits eingerichtet war bzw. noch bestehende Einstellungen vorhanden sind, solltest du ihn zurücksetzen. Wie du den FRITZ!WLAN Repeater 310 zurücksetzen kannst, erfährst du im nächsten Artikel.

Nun hast du zwei Möglichkeiten: Du kannst den Repeater entweder manuell oder über die WPS-Taste verbinden.

Repeater mit WPS verbinden

  • Drücke dafür einfach die WPS-Taste auf deinem WLAN-Router und drücke die Taste dann auf deinem Repeater.
  • Nach einigen Sekunden sollten die Signalstärke-LEDs am Repeater dauerhaft aufleuchten. Damit ist die Einrichtung abgeschlossen. Wenn du eine FRITZ!Box hast, wird der Repeater dort als Mesh-Device angezeigt.

Wenn dein Router keine WPS-Taste hat oder die Einrichtung via WPS fehlschlägt, kannst du es auch manuell versuchen:

WLAN-Repeater manuell einrichten

Der Standort ist gewählt, der Repeater hängt am Strom – jetzt geht es erst richtig los.

Verbinde dich mit einem WLAN-Fähigen Gerät (am besten mit einem Notebook) mit dem Netzwerk „FRITZ!WLAN Repeater (…)„. Gib als Passwort „00000000“ (also acht Nullen) ein.

Rufe dann das Web-Interface des Repeaters auf. Tippe dazu in die Adressleiste „http://fritz.repeater/“ ein.

Zu Beginn wirst du aufgefordert, ein Passwort für das Web-Interface zu vergeben. Dieses Kennwort kannst du frei wehlen und hat mit dem WLAN-Passwort absolut nichts zu tun. Es gibt auch eine Option, falls du die Web-Oberfläche des Repeaters nicht absichern möchtest.

Danach kommst du auf eine Seite, auf der du den Betriebsmodus auswählen musst. Wähle hier die entsprechende Option aus – in manchen Fällen gibt es auch nur eine „Auswahlmöglichkeit“.

Nun siehst du eine Übersicht der verfügbaren WLAN-Netzwerke. Wähle das Netzwerk aus, das du erweitern möchtest. Wenn dein Netzwerk nicht in der Liste steht, stelle sicher, dass es nicht unsichtbar und in Reichweite ist.

Gib dann das Passwort dafür ein. Den WPS-Modus brauchst du nicht ändern.

Zum Schluss wirst du aufgefordert, die Einstellungen zu überprüfen. Wenn alles stimmt, drücke auf »Fertigstellen«. Damit werden die Einstellungen gesetzt und der Repeater startet sich neu.

Nach der Einrichtung sendet der Repeater mit der selben SSID (Namen des Netzwerks) wie dein Haupt-WLAN. Smartphone, Notebooks und Co. werden sich mit dem stärksten Netzwerk verbinden und automatisch wechseln. Mache dir also keine Sorgen, wenn du den Repeater nicht in den verfügbaren WLAN-Netzen findest.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code