PowerPoint: Folien nur für bestimmte Personengruppen anzeigen

In PowerPoint ist es möglich, einzelne Folien aus einer Präsentation in eine Gruppe zusammenzufassen und nur diese Folien zu präsentieren. Dieses Feature nennt sich „zielgruppenorientierte Präsentation“. Wie das genau funktioniert, erfährst du hier.

So funktioniert die zielgruppenorientierte Präsentation

Eine „zielgruppenorientierte Präsentation“ kannst du dir prinzipiell wie eine Präsentation in einer Präsentation vorstellen. Die Funktion ermöglicht dir, verschiedene Folien in einer Art „Sub-Präsentation“ zusammenzufassen.

  1. Um das Feature zu nutzen, öffne zuerst das PowerPoint-Dokument, das du vorführen möchtest.
  2. Klicke dann im Reiter „Bildschirmpräsentation“ auf »Benutzerdefinierte Bildschirmpräsentation«. Wähle dann »Zielgruppenorientierte Präsentationen« aus.
  3. Drücke hier auf »Neu«, um eine neue „Sub-Präsentation“ anzulegen.
  4. Im nächsten Fenster musst du einen Namen für deine benutzerdefinierte Präsentation angeben. Markiere dann die Folien, die du vorführen möchtest und klicke in der Mitte auf »Hinzufügen«. Mit den Schaltflächen rechts im Fenster kannst du die Reihenfolge ändern oder Folien entfernen.

Benutzerdefinierte Präsentation starten

Um benutzerdefinierte Präsentation vorzuführen, klicke einfach wieder in den Reiter »Bildschirmpräsentation« und dann auf »Benutzerdefinierte Bildschirmpräsentation«. Wähle hier die entsprechende „Sub-Präsentation“ aus, um sie direkt zu starten.
Das erfordert allerdings einige Klicks in PowerPoint und wirkt vor Publikum nicht unbedingt professionell. Hier hilft eine Folie mit Verknüpfungen zu den jeweiligen Gruppen.

Verknüpfungen zu den „Sub-Präsentationen“ erstellen

  1. Lege als erstes eine neue Folie an und schiebe sie an den Beginn der Präsentation. Du kannst alternativ auch deine bestehende erste Folie verwenden.
  2. Platziere auf dieser Folie ein Element, auf das ein Hyperlink gelegt werden kann. Das kann entweder ein Text oder eine Form sein.
  3. Drücke nun mit der rechten Maustaste darauf und klicke auf »Hyperlink«.
  4. Klicke in diesem Fenster zuerst auf »Aktuelles Dokument« und wähle dann die entsprechende „Sub-Präsentation“ aus. Bestätige dann mit »OK«.

Als letztes musst du die Präsentation so speichern, dass sie automatisch vorgeführt wird. Wie du PowerPoint-Präsentationen automatisch starten kannst, erfährst du im verlinkten Artikel.

Warum ist so etwas sinnvoll?

Zugegeben – die meisten Anwender werden dieses Feature nicht oder nur selten verwenden. Doch wenn du ein umfangreiches Thema vor verschiedenen Personengruppen präsentierst, kannst du dir so viel Arbeit ersparen. Es müssen keine Folien zwischen einzelnen Präsentationen hin- und herkopiert werden. Daher sind auch Änderungen an einzelnen Folien weniger Aufwand.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.