Roomba i7: Ladestation umstellen – geht das?

Beim Umstellen der Ladestation stellt sich die Frage: Findet sich der Roomba i7 wieder von selbst zurecht oder müssen alle Karten neu angelegt werden? Wir haben es getestet.
iRobot Roomba i7+

Der Roomba i7 von iRobot legt beim Staubsaugen automatisch eine Karte deiner Wohnung an. Diese verwendet der Roboter, um sich zu orientieren und gezielt einzelne Räume oder Zonen zu saugen. Doch was passiert, wenn die Basisstation beziehungsweise die Clean Base wo anders platziert wird? Findet sich der Roboter zurecht oder muss eine neue Karte angelegt werden?

Basisstation vom Roomba i7 versetzen – darauf solltest du achten

Ob man die Ladestation (oder die Clean Base) einfach so umstellen kann, ist in der Anleitung des Staubsaugerroboters nicht klar ersichtlich. Wir haben es getestet – die kurze Antwort ist “Ja, man kann”.

Nun etwas ausführlicher: Wenn du die Basisstation in einem bereits bekannten Bereich versetzt, sollte das normalerweise kein Problem darstellen. Der Roboter erkennt beim Start von der neuen Position ziemlich schnell, wo er sich befindet. Nach dem Saugen wird die aktualisierte Karte gespeichert und du siehst in der Smartphone-App den neuen Standort der Ladestation.
In den ersten Reinigungsdurchgängen nach dem Standortwechsel aktualisiert der Roboter weiterhin die Karte und macht sie dadurch genauer. Die Navigation kann dabei etwas “unbeholfen” wirken. Nach ein paar Ausfahrten findet sich der Roboter aber wieder wie gewohnt zurecht – zumindest in diesem Test.

iRobot Roomba i7

Damit das Versetzen der Basisstation problemlos funktioniert, solltest du folgendes beachten:

  • Bei der Wahl des neuen Standortes für deinen Staubsauger solltest du dich an die Empfehlungen von iRobot halten. Kurz gefasst sollten sich in einem Radius von 0,5 Metern um die Basisstation keine Hindernisse befinden. Außerdem sollte die Basisstation mindestens 1,2 Meter von Stufen entfernt sein. Vor der Station sollten 1,2 Meter Platz sein, damit dein Roomba problemlos ein- und ausparken kann.
  • Vor dem Versetzen ist es außerdem ratsam, alle Sensoren des Roboters von Schmutz und Staub zu befreien. Diese werden verwendet, damit der Roomba sich in deinem Wohnraum zurechtfinden und eine genaue Karte erstellen kann.
  • Dein Roomba speichert nach jedem Reinigungsdurchgang eine aktualisierte Karte. Wenn die erste Reinigung nach dem Versetzen der Basisstation abgeschlossen ist, kann es einige Sekunden dauern, bis der neue Standort der Basisstation in der Smartphone-App angezeigt wird.

Wir schätzen dein Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts
weiterlesen

DynDNS: Drei kostenlose Dienste

Die meisten privaten Anschlüsse haben eine dynamische IP-Adresse. Mit einer DynDNS-Lösung bist du trotzdem aus dem Internet erreichbar. Welche kostenlosen Anbieter es dafür gibt, erfährst du hier.