Spotify: Wiedergabe stoppt ständig – was tun?

Wenn Spotify die Musikwiedergabe ständig unterbricht, kann das richtig lästig sein. Wie du das Problem in den Griff bekommst, zeigen wir hier.
Das Spotify-Logo in Schwarz vor einem grünen Hintergrund

Manche Nutzer haben das Problem, dass die Spotify-App ohne ersichtlichen Grund pausiert. Was du gegen dieses lästige Problem tun kannst, erfährst du hier.

Spotify-App pausiert oder bricht ab

Spotify-Probleme mit der Android-App

Spotify in den Android-Settings

Wenn du mit Spotify auf deinem Android-Smartphone ein Problem hast, solltest du als erstes den Cache löschen. Im Cache liegen zwischengespeicherte Dateien – und genau die können manchmal Probleme verursachen.
Wenn das löschen vom Cache nicht hilft, kannst du auch die ganzen App-Daten entfernen.
Als letzten Schritt kannst du versuchen, die Spotify-App zu deinstallieren und neu herunterzuladen. Beim Löschen der App-Daten und bei einer Neuinstallation musst du dich allerdings wieder neu in der App anmelden.

  • Gehe dazu auf deinem Android-Smartphone in die Einstellungen und klicke auf “Apps & Benachrichtigungen”.
  • Suche hier die Spotify-App.
  • Klicke nun auf “Speicher und Cache”. Hier kannst du den Cache, aber auch alle Dateien der Anwendung auf dem Telefon löschen.
  • Unter “Apps & Benachrichtigungen” kannst du die Spotify-App auch löschen.

Troubleshooting in der iPhone-App

Auf deinem iPhone solltest du ebenso als erstes den Cache löschen.

  • Öffne dazu als erstes die Spotify-App.
  • Klicke dann auf der Startseite rechts oben auf das Zahnrad, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Scrolle hier so lange nach unten, bis du den Menüpunkt “Speicher” findest.
  • Klicke hier auf “Cache löschen”.

Sollte das nichts bringen, musst du die App neu installieren.

  • Suche dafür die Spotify-App im Startmenü und drücke lange darauf.
  • Klicke dann auf “App entfernen” und bestätige dann, dass du die App wirklich löschen möchtest.
  • Anschließend musst du die App erneut aus dem App-Store laden.

Spotify macht am PC Probleme

Wenn du mit Spotify auf deinem Windows 10-Rechner Probleme hast, sind die Schritte zur Problembehandlung ähnlich.

Als erstes empfiehlt es sich, die lokalen zwischengespeicherten Daten zu löschen.

  • Schließe zuerst auf deinem Rechner die Spotify-App.
  • Öffne dann den Datei-Explorer und navigiere zu folgendem Pfad: C:\Users\[Benutzername]\AppData\Local\Spotify. Ersetze dabei [Benutzername] mit deinem Windows-User.
  • Navigiere hier in den Ordner “Data”, markiere alle Einträge mit [Strg] + [A] und lösche alle Einträge.
  • Öffne dann den Ordner “Storage” und lösche wie im letzten Schritt den gesamten Ordnerinhalt.

Wenn das das Problem nicht behebt, musst du Spotify neu installieren.

Spotify Connect pausiert Wiedergabe?

Falls du mit Daten löschen und neu installieren keinen Erfolg erzielen konntest, kommt eventuell Spotify Connect als Übeltäter in Frage.

Mit Spotify Connect ist es möglich, “geräteübergreifend” Musik zu hören und die Wiedergabe zu steuern. Möglicherweise liegt hier das Problem nicht an deinem Smartphone, sondern auf einem Rechner, der ständig versucht, die Wiedergabe zu pausieren.
Ob das so der Fall ist, kanns du relativ einfach herausfinden, indem du deinen Spotify-Account von allen Geräten abmeldest und dich schrittweise wieder überall anmeldest.

  • Melde dich auf spotify.com/account mit deinem Spotify-Konto an.
  • Scrolle dann ans untere Ende der Seite und klicke hier auf “Überall abmelden”. So wirst du sofort von allen Geräten abgemeldet.

Wenn deine Wiedergabeprobleme dadurch behoben wurden, liegt es vermutlich an einem anderen Gerät. Wenn du dich an deinen Geräten wieder anmeldest, achte darauf, ob die Probleme wieder auftauchen.

Ein bekanntes Problem ist beispielsweise das “Auto-Pause”-Feature von Discord. Wenn du Discord mit Spotify auf deinem PC verbunden hast und Discord Spotify automatisch pausiert, kann das über Spotify Connect auf andere Geräte übertragen werden. Aber dieses Problem überhaupt zu finden, braucht Zeit und Nerven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts