Der FRITZ!WLAN Repeater 310 steckt in einer Steckdose, alle LEDs leuchten, jemand drückt auf die WPS-Taste

WLAN-Repeater: So findest du den idealen Standort

Wenn die Reichweite deines WLAN-Routers nicht genug ist, schafft ein WLAN-Repeater einfach und günstig Abhilfe. Wo du einen WLAN-Verstärker platzieren sollst und was es dabei zu beachten gibt, erfährst du in diesem Artikel.

Der beste Standort für deinen Repeater

Den idealen Platz für den Verstärker zu finden ist oft nicht so leicht. Es muss Strom verfügbar sein, sollte nicht zu nahe oder zu weit weg vom Router sein – und unauffällig noch dazu.

Den Repeater direkt neben dem Router zu platzieren bringt nichts und kann im schlimmsten Fall sogar zu einer Verschlechterung der Leistung führen.
Zu weit weg vom WLAN-Router sollte der Verstärker auch nicht positioniert sein, da der Datendurchsatz zwischen Router und Repeater dadurch sinken könnte. Bei zu geringer Signalstärke leidet außerdem die Stabilität.

Für das Platzieren des WLAN-Repeaters kannst du dir Hilfe von deinem Smartphone holen. Dabei brauchst du dir keine besonderen Tools herunterladen – die Anzeige der Signalstärke ist eigentlich schon ausreichend.

Solltest du mit deinem WLAN-Repeater Probleme haben und einen neuen suchen haben wir natürlich auch eine Empfehlung für dich: Der FRITZ!Repeater 310 von AVM ist relativ günstig und funktioniert im Langzeittest zuverlässig.

Diese Tipps helfen dir beim Aufstellen deines Repeaters

  • Suche dir eine Steckdose, die zwischen deinem WLAN-Router und dem Ort liegt, an dem du gutes WLAN-Signal empfangen willst.
  • Verbinde dann dein Smartphone mit dem entsprechenden WLAN-Netzwerk und überprüfe die Signalstärke. Grob gesagt: Wenn die Hälfte der Empfangsanzeige aufleuchtet, solltest du keine Probleme in puncto Datendurchsatz und Stabilität bekommen.
  • Stecke dann deinen WLAN-Repeater ein und überprüfe bei der Einrichtung die Signalstärke am Verstärker. Diese sollte nicht wesentlich unter 50% liegen. Übrigens: Im nächsten Artikel erfährst du, wie man den FRITZ!Repeater 310 einrichtet.
  • Überprüfe danach die Geschwindigkeit an dem Ort, den du mit WLAN versorgen möchtest. Das kannst du beispielsweise mit einem Speedtest tun – falls notwendig kannst du auch Dateien von deiner NAS kopieren, um die maximal mögliche Geschwindigkeit in deinem Heimnetz zu erfahren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.