Google Maps: Offline-Karten herunterladen

Google Maps verbraucht auf längeren Fahrten viel Datenvolumen, dennoch ist es unterwegs oft schwer, ohne den Kartendienst auszukommen. Die Lösung: Offline-Karten.

Offline-Karten auf Google Maps – so geht’s

Öffne Google Maps und klicke links oben auf die drei waagrechten Striche (Hamburger-Icon). Navigiere dann zum Punkt »Offlinekarten«.

Drücke dann auf »Wähle deine Karte aus«. Nun kannst du den Kartenausschnitt wählen, den du herunterladen möchtest. Du kannst den Ausschnitt verschieben und vergrößern oder kleiner machen. 
Wenn du einen großen Kartenausschnitt wählst, werden in der Vorschau nicht alle Details der Karte angezeigt. Heruntergeladen wird jedoch die vollständige Karte – mit allen Straßen und Wegen.
Auch die Dateigröße bei großen Offline-Karten ist beträchtlich. Stelle daher sicher, dass du beim Download mit einem WLAN-Netzwerk verbunden bist und dass dein Smartphone genügend freien Speicher hat.

Die Offline-Karten laufen nach 30 Tagen ab, wenn sie nicht aktualisiert werden. Auf einer langen Reise solltest du also spätestens nach 30 Tagen bei einem WLAN-Hotspot Rast machen – was aber heutzutage keine große Herausforderung ist.

Im Offlinekarten-Menü findest du deine heruntergeladenen Karten mit Ablaufdatum. Mit einem klick auf die drei Punkte neben dem entsprechenden Eintrag kannst du die Karte schon vor ihrem „Ablaufdatum“ aktualisieren. Außerdem kannst du dort den Ausschnitt umbenennen oder entfernen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.