Musikerkennung am Handy – so geht’s blitzschnell

Apps zur Musikerkennung gibt es wie Sand am Meer. Bis man die App jedoch bei der Hand hat, ist das Lied oft schon vorbei. Wie’s schneller geht, verraten wir dir hier.

Musikerkennung ohne zusätzliche App

Shazam oder SoundHound sind nur zwei von vielen Apps zur Erkennung von Musiktiteln. Doch Android-Nutzer kommen auch ohne zusätzliche App aus.

Die Spracherkennung von Google bestimmt nämlich ebenfalls, welcher Titel gerade gespielt wird. Sag einfach „OK, Google“ und dein Smartphone startet die Sprachsuche. (Wenn du diese Option nicht aktiviert hast, öffne die Google-App und tippe auf das Mikrofon-Symbol.)
Sobald Google Musik wahrnimmt, wird die Musikerkennung gleich rechts unten vorgeschlagen.

Google Musikerkennung, "jetzt sprechen"

Tippe auf das Noten-Symbol, um die Musikerfassung zu starten. Reduziere wenn möglich die Umgebungsgeräusche oder mache die Musik lauter, um Fehler zu vermeiden. Dennoch macht Googles Musikerkennung auch in ungünstigen Situationen  einen guten Job.

Google-Musikerkennung, Musik wird erfasst

Wenn die Erfassung beendet ist, erhältst du den Musiktitel als Suchergebnis – mitsamt Songtext und einem Link zum Google Play Store.

Natürlich musst du dafür mit dem Internet verbunden sein. Andere Fehlerquellen sind zu laute Umgebungsgeräusche oder zu leise Musik. Ganz unbekannte Titel werden unter Umständen ebenfalls nicht angezeigt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.