Das würde ein Totalausfall des Internets bedeuten

Das World Wide Web besteht nicht nur aus Social-Media-Seiten und Video-Plattformen, sondern übernimmt viele andere wichtige Funktionen. Ein Totalausfall des Internets hätte daher weitreichende Folgen für uns alle.

Internet ausgefallen: Wie würde uns das treffen?

Für die Kommunikation verwenden die meisten Leute das Internet. Doch nicht nur im privaten Bereich ist das Web die beliebteste Methode zum Datenaustausch. Größe Unternehmen, Stromversorger und Telefongesellschaften verlassen sich ebenfalls darauf.

Zuerst würde ein Totalausfall des Internets natürlich Privatanwender und Büros treffen. Das mag zwar lästig sein und den Büroalltag gewaltig stören, ist aber zu Beginn nicht weiter bedenklich.

Im Hintergrund entsteht jedoch in der Logistik ein riesiges Problem: Lagerbestände können nicht mehr aufgestockt werden und Vorräte leeren sich. Lebensmittelhändler könnten schon nach zwei Tagen in Schwierigkeiten geraten, weil verderbliche Waren nicht nachbestellt werden können.

„Dann sollen sie doch einfach anrufen!“ – Nein, geht nicht, denn: Auch Telefongespräche werden über das Internet abgewickelt. Das ist für die Anbieter wesentlich günstiger als das Betreiben eigener Telefonleitungen.

Auch Energieversorger werden über kurz oder lang mit Problemen rechen müssen: Kraftwerke müssen manuell gesteuert werden und Schwankungen im Stromnetz können nicht ausgeglichen werden. So wird auch der Strom ausfallen.

Spätestens jetzt wird es richtig ungemütlich: Es gibt keinen Strom, daher vielerorts keine Heizung, die Kühlhäuser und -schränke fallen aus und der Zugang zu Informationen ist nicht mehr gegeben. Außerdem ist es nicht mehr möglich zu kommunizieren – von persönlichen Gesprächen einmal abgesehen.
Die Versorgung mit frischen Lebensmitteln ist funktioniert ebenfalls nicht, Tankstellen geben keinen Treibstoff mehr aus und die Banken haben keine Möglichkeit, Bargeld auszuzahlen. Die medizinische Versorgung fällt aus und langsam aber sicher gehen auch die Trinkwasservorräte zur Neige.
Wie die Bevölkerung auf ein derartiges Szenario reagieren würde, lässt sich nicht sicher sagen, man kann aber von Plünderungen und Ausschreitungen ausgehen.

Wie wahrscheinlich ist so etwas?

Ein Totalausfall des Internets ist nicht unbedingt wahrscheinlich. Das liegt am Aufbau des Netzwerkes:
Wenn ein Knotenpunkt außer Gefecht ist, nehmen die Datenpakete einfach einen anderen Weg. Bereiche, die dadurch komplett vom Internet getrennt sind, können dann natürlich nicht mehr erreicht werden. Aber abgesehen davon läuft alles weiter wie bisher. Selbiges gilt auch für Datenhighways.

Problematisch wird es, wenn ein flächendeckender Stromausfall zu einem Totalausfall des Internets führt. Dagegen ist man nicht so gut abgesichert. Die meisten Rechenzentren könne zwar einige Stunden bis Tage weiterarbeiten, aber irgendwann sind auch hier die Speicher erschöpft.

Etwas bedenklich: Sogar Behörden geben an, gegen solche Szenarien nicht ausreichend gewappnet zu sein. Zum Schluss aber ein schwacher Trost: Unter allen Möglichkeiten, wie unsere Zivilisation untergehen könnte, ist das bei weitem nicht das wahrscheinlichste Szenario. In diesem Sinne wünschen wir noch einen wunderschönen Tag! 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.