OnePlus 3 und 3T: Update auf Android 9 ist verfügbar

OnePlus ist für den langen Software-Support seiner Smartphones bekannt. Bereits im Juli 2018 kündigte man an, Android 9 auf das OnePlus 3 und 3T zu bringen (wir haben berichtet). Nun ist es endlich soweit: Das Update kann heruntergeladen werden.

Damit „übererfüllt“ OnePlus übrigens sein Update-Versprechen. Der chinesische Smartphonehersteller hat nämlich nur Aktualisierungen bis Android 9 versprochen.

Wie bekomme ich das Update?

Die neue Version von Android kannst du in wenigen Schritten via OTA-Update beziehen.

  • Öffne dazu die Einstellungen und scrolle ganz nach unten.
  • Tippe dann auf »Systemaktualisierungen« und klicke auf »auf Updates überprüfen«.
  • Nun überprüft dein Smartphone, ob auf den Servern von OnePlus ein Update bereit steht.
  • Wenn du das Update angezeigt bekommst, klicke auf »Herunterladen«. Hier empfiehlt sich eine aktive WLAN-Verbindung, da größere Datenmengen übertragen werden müssen.
  • Der Download-Fortschritt wird auch in deinen Benachrichtigungen angezeigt. Sobald der Download erfolgt ist, kannst du das Update installieren. Wähle dazu in den Systemaktualisierungen den entsprechenden Menüpunkt aus.

Es ist üblich, dass Software-Updates in Wellen ausgerollt werden. Das geschieht, damit nicht alle Nutzer gleichzeitig die Aktualisierung downloaden und so die Server überlasten. Außerdem kann das Update so mit möglichst geringem Schaden gestoppt werden, falls es zu Problemen kommen sollte.

In der Vergangenheit wurden Updates entweder zufällig oder nach Regionen ausgerollt.
Bei einer Verbreitung nach Regionen gibt es einen einfachen Trick, um früher an das Update zu gelangen. Wie das genau funktioniert, beschreiben wir im verlinkten Text.
In unserem Test war die Update-Suche über amerikanische und kanadische VPN-Server übrigens erfolglos.

Android 9: Was ist neu?

Natürlich hat sich zur vorherigen Version einiges getan. Neben den klassischen Funktionen aus Android 9 wurden auch folgende Features hinzugefügt:

  • Google Duo ist nun tief in das System integriert
  • Der „Nicht Stören-Modus“ wurde überarbeitet und bietet mehr Einstellungsmöglichkeiten
  • Gaming-Modus überarbeitet
  • Integration von Google Lens in die Kamera-App
  • Sicherheitspatch vom April 2019

Den ganzen Changelog des 1624 MB großen Updates findest du im Screenshot oben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.