Das schwarze OnePlus 5T liegt auf einem alten Holztisch

OnePlus-Updates früher erhalten – geht das?

In der Vergangenheit waren Software-Updates von OnePlus in den USA oft schon verfügbar, während man hierzulande noch darauf warten musste. Hier erfährst du, wie du Updates gleich nach dem Release bekommst.

Updates für OnePlus-Smartphones früher erhalten

OnePlus rollt seine Updates meistens länderweise aus. Dabei erhalten Smartphones mit einer IP-Adresse aus einem bestimmten Land die Updates, während andere Smartphones noch keine Aktualisierung angeboten bekommen.

Diesen Umstand kannst du dir zunutze machen, indem du die Ländersperre mit einem VPN umgehst. Wenn Updates zum Beispiel in Kanada schon ausgerollt werden, du aber in Österreich bist, kannst du dich mit einem kanadischen VPN-Server verbinden. Früher wurden Updates oft so ausgerollt und natürlich gibt es keine Garantie, dass OnePlus erneut so vorgeht. Dennoch stehen die Chancen gut.

Zuerst brauchst du einen VPN-Anbieter, der Verbindungen in das gewünschte Land im Angebot hat. Davon gibt es einige, Windscribe bietet zum Beispiel monatlich 10GB kostenlosen Datentransfer zu einer großen Auswahl an Servern.

Sobald du mit einem VPN im gewünschten Land verbunden bist, hast du auch eine IP von dort und täuscht quasi vor, dass du wirklich dort bist.
Mit deiner „neuen“ IP kannst du loslegen: Gehe in die Einstellungen, Scrolle ganz nach unten und tippe auf den Menüpunkt »Systemaktualisierungen«. Klicke hier auf »Auf Updates überprüfen«.

Nachdem dir das verfügbare Update angezeigt wird, kannst du dich wieder von deinem VPN trennen. Den Download kannst du auch ohne VPN ausführen und verbrauchst somit nicht deine Freieinheiten des VPN-Anbieters.

Klicke nun auf »Herunterladen« und installiere das Update anschließend.

Sollte diese Mtehode nicht funktionieren, dürfte OnePlus einen anderen Weg zur Verteilung von Updates gewählt haben. Es ist beispielsweise möglich, dass Geräte einfach ausgelost oder aufgrund von Seriennummern für ein Update ausgewählt werden.

Warum bekommen nicht alle auf einmal das Update?

Wenn jeder OnePlus-Besitzer die Aktualisierung gleichzeitig herunterladen würde, wäre das eine extreme Belastung für die Infrastruktur von OnePlus. Die Last wird verteilt, da nicht alle auf einmal Zugang zu dem Update haben.

Außerdem haben fehlerhafte Updates auf diese Weise keine schlimmeren Folgen: Wenn nur ein kleiner Kreis an Smartphones mit fehlerhaften Updates beliefert wurde, ist das Problem leichter zu beheben.

 

Übrigens: OnePlus verkündete kürzlich, dass das OnePlus 3 und 3T ein Update auf Android P erhalten werden. Im nächsten Artikel erfährst du alles, was du über das Update wissen musst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code