FRITZ!Box: WLAN-Sendeleistung anpassen

Auf deiner FRITZ!Box kannst du die Sendeleistung deines WLAN-Netzwerks anpassen. Wie das genau funktioniert, erfährst du hier.

WLAN-Sendeleistung auf der FRITZ!Box anpassen

Ab Werk ist die Sendeleistung deiner FRITZ!Box auf 100% eingestellt. Wenn du mit Signalstärke und Datendurchsatz nicht zufrieden bist, solltest du die Einstellung aber trotzdem checken. Sollte die Sendeleistung deiner FRITZ!Box nicht ausreichen, haben wir weiter unten Empfehlungen für WLAN-Repeater, um das Signal zu verstärken.

Die Option zum Ändern der Sendeleistung ist nicht unbedingt intuitiv platziert.

  1. Öffne einen beliebigen Browser und melde dich im Web-Interface deiner FRITZ!Box an. Du erreichst die Seite entweder mit http://fritz.box oder über die IP-Adresse des Geräts (Standard: 192.168.178.1).
  2. Klicke im linken Menü auf »WLAN« und wähle dann den Punkt »Funkkanal« aus.
  3. Wähle auf dieser Seite die Option »Funkkanal-Einstellungen anpassen« aus. Klicke dann auf »Weitere Einstellungen«. Hier kannst du anpassen, wie hoch die maximale Sendeleistung deiner FRITZ!Box sein soll.
  4. Klicke abschließend rechts unten auf »Übernehmen«.

Wie wirkt sich eine niedrigere Sendeleistung aus?

Die Sendeleistung deiner FRITZ!Box wirkt sich natürlich direkt auf die Reichweite und somit auf den Datendurchsatz aus.
Wir haben das mit der niedrigsten Sendeleistung getestet: 6 Prozent. Mit dieser Einstellung versorgt die FRITZ!Box einen mittelgroßen Raum relativ gut – sowohl mit 2,4 GHz, als auch mit 5 GHz.
Bei einem Abstand von ungefähr sieben Metern zwischen Notebook und Router (ohne Hindernisse) sank die Übertragungsrate im 5 GHz-Netzwerk von gut 60 MB/s auf ungefähr 32 MB/s. Im 2,4 GHz-Netz mit der selben Entfernung waren keine großen Unterschiede feststellbar. Hier blieb die Datenrate bei ungefähr 12 MB/s. Einen Raum weiter sank der Datendurchsatz im 5 GHz-Netz auf ungefähr 5 MB/s. Etwas darüber lag das 2,4 GHz-Netzwerk mit ungefähr 6 MB/s.

Eine geringere Reichweite des WLAN-Netzes kann sich als nützlich erweisen: Gerade in dicht besiedelten Gebieten stören sich die verfügbaren Netze untereinander. Mit einer niedrigeren Reichweite stört deine FRITZ!Box weniger andere WLAN-Netzwerke.

WLAN-Signal verstärken

Fritz Repeater 600 steht neben der blauen Verpackung

Wenn deine FRITZ!Box bereits mit 100% Leitung sendet, kannst du das vorhandene Signal mit einem WLAN-Repeater einfach verstärken.
Prinzipiell kannst du die WLAN-Reichweite mit jedem beliebigen Repeater erhöhen. Trotzdem würden wir hier FRITZ!Repeater empfehlen, weil sich diese noch eine Spur besser in’s Heimnetz einfügen. Erfahrungsgemäß sind die Repeater von AVM außerdem wenig fehleranfällig.

Die günstigste Möglichkeit wäre der FRITZ!Repeater 600. Der Verstärker ist auf Amazon um etwas mehr als 30 Euro zu haben und erfüllt die “Basis-Ansprüche”. Allerdings sendet der Repeater nur auf 2,4 GHz.

Etwas vielseitiger ist da der FRITZ!Repeater 1200AX. Das Gerät unterstützt 2,4 und 5 GHz und kann mit WiFi 6 alle modernen WLAN-Standards. Dafür kostet der Repeater mit aktuell ca. 70 Euro deutlich mehr.

Auf Amazon findest du noch eine größere Auswahl an FRITRZ!Repeatern.

Wir schätzen dein Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Related Posts