Langzeitbelichtung Himmel

DSLR-Fotografie: Details zum ISO-Wert

Der ISO-Wert ist neben Belichtungszeit und Blende die wichtigste Einstellung zum manuellen Fotografieren. Was genau dahintersteckt, erfährst du hier.

Das ist ein Beitrag unserer Reihe „manuelle DSLR-Fotogrfie“.

Einstellung der Belichtungszeit
Basics zur Blende
Details zum ISO-Wert

Was bedeutet der ISO-Wert?

Kurz umrissen: Der ISO-Wert ist nichts anderes als die Einstellung der Empfindlichkeit des Bildsensors. Je empfindlicher, desto heller wird das Bild. Allerdings bringt die höhere Sensibilität des Sensors auch Nachteile.

Grundsätzlich gilt: Du solltest deinen ISO-Wert möglichst niedrig wählen. Die Empfindlichkeit des Bildsensors sollte also möglichst gering sein. Der Grund ist recht einfach erklärt: Je höher die Empfindlichkeit des Sensors, desto mehr Störungen treten auf. Diese Unreinheiten nennt man auch Bildrauschen.
Dieses Rauschen kennst du sicher von Partyfotos, die du mit deinem Smartphone geschossen hast. Wenn wenig Licht vorhanden ist, muss der Bildsensor empfindlicher eingestellt werden. Dadurch reagiert er nicht nur empfindlicher auf Licht, sondern auch auf jegliche Störungen. Das macht sich auch im fertigen Foto bemerkbar. Im Foto ganz oben kommt das Bildrauschen sehr deutlich zur Geltung.

Je höher der ISO-Wert eingestellt ist, desto schlimmer wird auch das Bildrauschen. Die meisten DSLRs starten bei ISO 100. Ab ISO 800 zeigt sich das Rauschen – gerade bei günstigeren Kameras. Mit teuren DSLRs kannst du bis ISO 3200 ohne merkliches Bildrauschen fotografieren. Generell gilt: Je größer und besser der Sensor, desto weniger Rauschen.

ISO richtig einstellen

Um eben dieses Rauschen zu vermeiden, solltest du den ISO-Wert möglichst gering halten. Wenn deine Bilder zu dunkel werden, solltest du eher die Blende weiter aufmachen oder die Belichtungszeit erhöhen. Erst wenn das nicht mehr machbar ist, solltest du den ISO-Wert erhöhen. Wenn du im Freien bist und genug Licht zur Verfügung hast, müsstest du mit ISO 100 locker ein ausreichend helles Bild zustande bringen. In Innenräumen wirst du vermutlich einen etwas höheren ISO einstellen müssen.
Mit der Zeit bekommst du ein Gefühl dafür, wie hoch du den ISO-Wert bei deiner DSLR schrauben kannst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.