Windows 10: Userprofile sauber entfernen

Dein Windows-Rechner speichert für jeden Nutzer, der sich anmeldet, ein eigenes Benutzerprofil. Wie du diese Profile wieder los wirst, erfährst du hier.

Dein Windows-Rechner speichert für jeden Nutzer, der sich anmeldet, ein eigenes Userprofil. Wie du diese Profile wieder los wirst, erfährst du hier.

Benutzerprofile unter Windows 10 löschen

Die Profile aller jemals angemeldeten Nutzer sind unter C:\Users gespeichert. Die entsprechenden Ordner einfach zu löschen ist allerdings keine saubere Lösung. Das Profil ist nämlich nicht nur auf der Festplatte gespeichert, sondern scheint unter anderem in der Registry auf.

Seit dem letzten großen Update von Windows 10 kann der Dialog zum Löschen von Benutzerprofilen nicht mehr wie gewohnt über die Systemsteuerung aufgerufen werden. Wenn du nicht weißt, welche Version von Windows 10 du nutzt, kannst du das einfach herausfinden: Drücke auf der Tastatur gleichzeitig [Windows] und [R]. Nun öffnet sich rechts unten ein Fenster. Tippe hier winver ein. Jetzt öffnet sich ein Fenster, indem du deine aktuelle Windows-Version siehst.

Userprofil löschen unter Windows 10 20H2

Mit folgenden Schritten kannst du ab Windows 10 20H2 Benutzerprofile löschen:

  1. Klicke rechts unten am Bildschirm auf das Windows-Icon und rufe dann mit einem Klick auf das Zahnrad die Einstellungen auf.
  2. Klicke hier auf »System« und scrolle anschließend in der Leiste links ganz nach unten. Tippe dort auf »Info«.
  3. Scrolle hier wieder ganz nach unten und klicke auf »Erweiterte Systemeinstellungen«. Bestätige (falls notwendig), dass du diese Aktion als Administrator ausführen willst.
  4. Klicke hier in der Gruppe „Benutzerprofile“ auf »Einstellungen«.
  5. Nun werden dir alle Benutzerprofile angezeigt, die auf diesem Gerät vorhanden sind. Wähle hier den entsprechenden User aus und klicke auf »Löschen«.
  6. Je nach Größe des entsprechenden Profils kann es einige Sekunden dauern, bis es komplett entfernt wurde.

Benutzerprofile löschen unter Win10 2004 und darunter

Vor dem großen Windows 10-Update konnte man die “erweiterten Systemeinstellungen” über die Systemsteuerung aufrufen.

  1. Öffne also die Systemsteuerung, klicke auf »System und Sicherheit« und wähle hier »System« aus.
  2. Klicke hier im Menü links auf »Erweiterte Systemeinstellungen« und bestätige falls notwendig die Admin-Abfrage.
  3. Die restlichen Schritte findest du im Absatz darüber ab Punkt 4.

Registry überprüfen

Regedit in der Windows-Suche

Mit der oben beschriebenen Methode werden Benutzerprofile normalerweise sauber gelöscht. Wenn du sicher gehen möchtest, kannst du allerdings in der Registry nachsehen.

  • Öffne dazu das Startmenü und gib dort „regedit“ ein. Klicke auf den ersten Vorschlag (siehe Screenshot).
  • Kopiere folgendes in die obere Leiste: Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList\
    Bestätige deine Eingabe mit [Enter].
  • Links unter ProfileList findest du alle Userprofile, die auf deinem Gerät vorhanden sind.
  • Um herauszufinden, welche Profile sich hinter den kryptischen Einträgen befinden, klicke auf einen Wert. Nun siehst du in der rechten Spalte unter ProfileImagePath, um welches Nutzerprofil es sich hierbei handelt.

Wir schätzen dein Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts