Raspberry Pi auf einem Holztisch, es sind keine Kabel angeschlossen

Raspberry Pi zu heiß – das kannst du tun

Der Raspberry Pi – ein populärer Einplatinenrechner – eignet sich ideal für eine Vielzahl an Projekten. Wenn du jedoch zu viel von deinem Mini-Computer verlangst, kann er schnell zu heiß werden. Kein Problem, wir kenne die Lösung!

Was ist zu warm?

Standardmäßig wird der Raspberry Pi ohne zusätzliche Kühlung ausgeliefert. Das ist bei kleineren Aufgaben kein Problem: Wenn du deinen Mini-Rechner als Webserver einsetzt, wird er kaum überhitzen. Unter größerer Last kann die mangelnde Kühlung jedoch schon ein Problem darstellen.

Bei Temperaturen unterhalb von 50 Grad brauchst du dir keine Sorgen zu machen. In diesem Bereich sollte der Pi stabil laufen (oder zumindest nicht aufrund zu großer Hitze abschmieren). Bis zu 70 Grad sind ebenfalls noch akzeptabel, auf Dauer aber sicherlich nicht ideal. Alles darüber hinaus ist aber definitiv zu viel.

Raspberry Pi überhitzt – so löst du das Problem

Wenn du deinen Raspberry Pi in einem Gehäuse arbeiten lässt, kann dieses unter Umständen die Temperatur negativ beeinflussen. Versuche, die obere Abdeckung zu entfernen und überprüfe, ob die Temperatur nun niedriger ist.

Immer empfehlenswert sind zusätzliche Kühlkörper. Die kleinen Metallteile werden einfach auf den Prozessor und auf den Arbeitsspeicher geklebt und kühlen das System – passiv versteht sich. Einen Kühlkörper nachzurüsten ist schnell gemacht und kostet nicht viel. Auf Amazon findest du Kühlkörper um wenige Euro.
Auch mit Kühlkörper solltest du für genügend Zirkulation sorgen. Andernfalls heizt sich die Lift im Gehäuse einfach nur auf und es entsteht quasi kein Kühleffekt.

Für die Hardcore-Nutzer unter uns: Eine letzte Wunderwaffe gegen Hitze gibt es noch!
Mittlerweile gib es verschiedenste Lüfter für den Raspberry Pi. Gerade in Kombination mit einem Kühlkörper kannst du so auch unter schwerer Last gute Temperaturen erzielen.
Natürlich gibt es dafür viele verschiedene Lösungen: Hier findest du einen einzelnen Ventilator mit Kühlkörper, für den Pi 3 B+ gibt es ein Gehäuse mit integrierter Kühlung. In unserem nächsten Artikel zeigen wir dir, wie du einen Lüfter am Raspberry Pi anschließt.

Übrigens: Wusstest du schon, das extreme Sommerhitze vielen technischen Geräten mehr zu schaffen macht als angenommen? Im nächsten Artikel erfährst du, wie hohe Temperaturen deinen Festplatten schaden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.